Rollhockey ist eine Ballsportart, die auf Rollschuhen ausgeübt wird. Je fünf Spieler, ein Torhüter und vier Feldspieler, spielen gegeneinander und versuchen – ausgestattet mit Rollhockeyschlägern – einen kleinen mit Kork gefüllten Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Sieger ist das Team, die die meisten Tore erzielt.

Rollhockey ist zu unterscheiden von Inline-Skaterhockey und Inlinehockey. Diese beiden Sportarten werden körperbetonter gespielt, beim Inlinehockey ist ein Puck das Spielgerät.