KEGELN

Im Jahr 1950 gründeten 15 ehemalige Fußballspieler des TSV 1860, die Spaß am Kegeln hatten unter der Führung des Ehrenpräsidenten Schorsch Kessler eine Kegelgesellschaft.

1955 bekamen sie in der Kegelhalle des Münchner Kegelvereins eine Bundeskegelbahn zu mieten.
1959 wurden die Sechziger vom Münchner Kegelverein aufgefordert am Sportspielbetrieb teilzunehmen.

Das war die eigentliche Gründung der Kegelabteilung. Die ehemaligen Sechzger Fußballer nahmen erstmals 1956 unter dem Namen 1860 mit einer Mannschaft an der Münchner Kegelclubmeisterschaft teil.

Die Spielgemeinschaft TSV 1860/Paulaner hat sich zum 30.6.2017 aufgelöst.
Ab der Punktspielsaison 2017/2018 haben wir mit dem KSC Neuhausen wieder gute Sportfreunde gefunden und konnten die Spielgemeinschaft KSC Neuhausen / TSV 1860 München gründen.
Heimspiele sowie das Training finden weiterhin an der Säbenerstraße 49, auf den Bahnen 7-10 statt. Trainiert wird immer donnerstags von 17.00- 22.00 Uhr mit zwei Männermannschaften und einer Frauenmannschaft.