Kandidat für den Verwaltungsrat

Alter (22.07.2018) 55 Jahre
Mitglied in den Abteilungen Behindertensport (Stammabteilung) und Fußball
Mitglied seit 01.03.2009
vorgeschlagen von selbst
(aktuell ausgeübter) Beruf Unternehmer – Spedition und vier Backshops
Tätigkeitsprofil
  • Handballtrainer mit C-Lizenz und Handball-Schiedsrichter
  • Vizepräsident Special Olympics Bayern 2013-2017 (Menschen mit geistiger Behinderung)
  • Präsident Boccia Bund Deutschland 2010-2015
  • Vorsitzender FC Mintraching e.V. 2014-2017
  • Vorsitzender der CSU Neufahrn 2009-2017
  • Abteilungsleiter Behindertensport TSV 1860 e.V.
Kompetenzen, Kontakte, Interessen
  • Unternehmer für 60 (Mitglied)
  • Mühlsee Löwen
  • Giggenhauser Berglöwen
  • TSV 1860 Fanclub Freising Lerchenfeld e.V.
Ziele / Motivation

 

Der TSV München von 1860 e.V. ist für mich sowohl als engagierter Mehrspartenverein, als auch als Vertreter des Profifußballs eine Herzensangelegenheit. Durch den Doppelabstieg unserer Fußballer haben beide Bereiche in gleichem Maße gelitten. Ich sehe den Verein jedoch aktuell, auch Dank der aktuellen Vereinsführung, auf dem Weg der Gesundung. Dennoch gibt es zahlreiche Baustellen. Für die Zukunft wünsche ich mir einen Verwaltungsrat, der derartige Herausforderungen nicht nur erkennt, sondern vor allem auch problemlösungsorientiert anpackt. In der Öffentlichkeit werden viele Probleme angesprochen. Lösungsansätze werden dabei in der Regel nicht genannt. Ich möchte einen bestmöglichen fairen Dialog der die Optionen abwägt und Lösungen bietet, die auch anschließend umgesetzt werden können. Ich erwarte vom zukünftigen Verwaltungsrat einen konstruktiven Entscheidungsprozess, der die Gesundung Stück für Stück weiter unterstützt und vorantreibt. Mein Motto lautet „Zuhören – diskutieren – entscheiden – handeln“.
Arbeitsschwerpunkt im Verwaltungsrat

 

Ein Aufgabenbereich wird weiterhin der Behindertensport und die Integration von Menschen mit Behinderung sein. Zudem liegt es mir am Herzen zukünftig mit möglichst vielen Interessengruppen aus der Fanszene in den Dialog zu treten und Lösungen zu erarbeiten. Die Interessen und Bedürfnisse sind unterschiedlich. Wir haben eine engagierte aktive Szene, wir haben Unternehmer, Familien, Behinderte, überregionale Fans und vieles mehr. Ich würde mich gerne der Herausforderung stellen die individuellen Interessen zu erörtern und lösungsorientiert anzupacken.