Löwenrudel startet beim Giro di Monaco und läuft für den Frieden

Zusammen mit vielen anderen Läuferinnen und Läufern startete das Löwenrudel des TSV München von 1860 e.V. gestern beim Giro di Monaco. Der Lauf, bei dem weniger das Sportliche im Vordergrund stand sondern mehr ein Statement für den Frieden gesetzt werden sollte und zugleich eine Spendenaktion war, wurde von der sozialen Einrichtung Bellevue di Monaco ausgerichtet und unter anderem von bekannten Bands wie den Sportfreunde Stiller oder La Brass Banda musikalisch unterstützt.

Die 5,4 Kilometer lange (gesperrte) Strecke führte entlang des Altstadtrings und ging im Uhrzeiger von der Blumenstraße über den Lenbachplatz, das Isartor, den Viktualienmarkt und wieder zurück.

Die Spenden des Laufs fließen in die Flüchtlingsarbeit von Bellevue di Monaco, unter anderem das Partnerprojekt Ocelanie in Polen, das sich vor Ort um Geflüchtete aus der Ukraine kümmert.

Bei besten Wetterbedingungen gingen sowohl Läuferinnen und Läufer als auch Nordic Walkerinnen und Walker des Löwenrudels an den Start (u.a. auch Vizepräsident Hans Sitzberger), um endlich wieder ein bisschen Wettkampffeeling erleben zu dürfen.

Für alle Beteiligten war es ein gelungener Tag, die rings um die Altstadt eine Runde für den Frieden in Europa und der ganzen Welt drehen konnten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.