Der TSV 1860 München unterstützt den Tierpark Hellabrunn

Charakter zeigt sich in der Krise. Als Münchens große Liebe trägt der TSV 1860 München auch eine soziale Verantwortung und die Löwenfamilie hält zusammen. Getreu dem Motto SECHZIG FÜR DIE LÖWEN hat der TSV 1860 München sein Versprechen eingelöst, den Tierpark Hellabrunn und die Löwen mittels der einzigartigen Dauerkartenerlöse in der herausfordernden Zeit der Pandemie finanziell zu unterstützen.

„Der TSV 1860 München ist ein einzigartiger Verein, der unermüdlich und auf verschiedensten Ebenen großartige Unterstützung erfährt. Wir sehen uns in der Verantwortung, Bedürftigen im Rahmen unserer Möglichkeiten davon etwas zuteilwerden lassen. Die Löwen haben eine große Tradition und sind sogar einige Jahre älter als der Tierpark Hellabrunn. Dementsprechend gehört der Tierpark ebenso fest zu München und wir wollen mit der im Vorfeld des Dauerkartenverkaufs kommunizierten Aktion unserem Nachbarn helfen. Der Tierpark, mit seiner Lage inmitten dem Landschaftsschutzgebiet Isarauen, liegt uns sehr am Herzen“, sagt 1860-Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer, den die artgerechte Haltung und Anlagen, die den neuesten tiergärtnerischen Anforderungen entsprechen, begeistern. „Tierpark-Direktor Rasem Baban hat uns allen bei der Scheckübergabe das Konzept erklärt. In Hellabrunn geht es darum, die biologische Vielfalt sowie Natur- und Artenschutz zu unterstützen.“

Scheckübergabe (vo. v. li.): Robert Reisinger und Rasem Baban sowie (hi. v. li.) Heinz Schmidt, Hans Sitzberger und Marc-Nicolai Pfeifer.

Bereits von 2012 bis 2016 übernahmen die Sechzger auf Initiative von Verwaltungsrat Robert von Bennigsen eine Patenschaft für zwei junge Löwen-Männchen, die damals in einer Abstimmung unter den 1860-Fans auf die Namen Benny und Max getauft wurden. Das Wohlergehen der Wappentiere im nahegelegenen Hellabrunn liegt dem Verein natürlich immer noch besonders am Herzen. Umso mehr war die ganze Löwenfamilie aufgeschreckt, als der durch die Corona-Pandemie in Notlage geratene Tierpark auf seine prekäre finanzielle Lage aufmerksam machte. Daraus entwickelte sich die Idee, den Tierpark im Rahmen des diesjährigen Dauerkarten-Verkaufs zu unterstützen und 25 Cent pro verkaufter Herzkarte zu spenden, was am Ende zum stolzen Spendenbetrag von 1860 Euro führte. Des Weiteren wird auf diese Aktion mittels dem Sonder- bzw. Solidaritätstrikot, welches bei Wiederzulassung von Zuschauern zum Tragen kommen wird, aufmerksam gemacht.

Begeistert von dieser Idee hat sich sowohl das komplette Präsidium des TSV 1860 München e.V. als auch zusätzlich die AHD Sitzberger GmbH in Person von Hans Sitzberger direkt nach dem Bekanntwerden der SECHZIG für DIE LÖWEN-Aktion bereit erklärt, dem Tierpark Hellabrunn zusätzlich einen Betrag von jeweils 1860 Euro zur Verfügung zu stellen. „Als Präsidium des e.V. haben wir keine Sekunde gezögert, diese tolle Aktion mit privaten Mitteln zu unterstützen. München und Münchner Institutionen müssen in dieser herausfordernden Zeit zusammenhalten und sich gegenseitig helfen“, sagt Präsident und „Oberlöwe“ Robert Reisinger stellvertretend für sein Team.

Hans, Bettina und Christan Sitzberger sowie Clarissa Schellong, also die gesamte Familie unseres Premium Partners AHD Sitzberger GmbH, werteten die löwenstarke Unterstützung auf insgesamt dreimal 1860 Euro auf. „Jeder weiß, wie sehr uns die Löwen am Herzen liegen – ganz gleich ob in Giesing oder in Hellabrunn. Wir helfen gerne, wo wir können“, so Hans Sitzberger, Vizepräsident und Gründer der AHD Sitzberger GmbH. Heinz Schmidt, ebenso Vizepräsident und „Herr der Zahlen“ im e.V. weiß, dass „der Tierpark an einem Tag ohne Besucher eine Unterdeckung von rund 50.000 Euro hat und somit jede Hilfe und jeder Euro zählt“.

Der Tierpark ist auf Unterstützung für die kostenintensive Fütterung und Pflege der Tiere angewiesen. „Wir freuen uns sehr über die großzügigen Spenden aller beteiligten Geber vom TSV 1860 München, die in diesen herausfordernden Zeiten natürlich dem Tierwohl in Hellabrunn dienen und damit auch den Hellabrunner Löwen Benny und Max zugutekommen. Herzlichen Dank besonders an alle treuen Löwenfans des TSV 1860 München! In Kürze werden wir in Hellabrunn mit dem Neubau der neuen Löwenanlage beginnen, die den Wappentieren der Landeshauptstadt ab 2022 ein standesgemäßes Zuhause bieten wird“, blickt Rasem Baban, Vorstand der Münchener Tierpark Hellabrunn AG, zuversichtlich nach vorne.

Der 1911 eröffnete Münchner Tierpark zählt zu den renommiertesten wissenschaftlich geführten Zoos Europas. In einem einzigartigen Naturparadies im Landschaftsschutzgebiet der Isarauen, nicht weit vom Trainingsgelände der Sechzger entfernt, gibt es über 700 Tierarten. Hellabrunn ist weltweit der erste Geozoo: Seit 1928 leben hier die Tiere nach Kontinenten geordnet, bewohnen in natürlichen Lebensgemeinschaften großzügige Anlagen, in denen sie sich frei bewegen können.