DFB-Nachwuchsfördertopf 3. Liga: Löwen im Spitzenfeld

Die Löwen bekommen aus dem Nachwuchsfördertopf 3. Liga des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) 303.000 Euro für die Saison 2019/20 ausbezahlt. Damit liegt der TSV 1860 im Hinblick auf die Höhe der Ausschüttung auf dem zweiten Platz, knapp hinter dem MSV Duisburg.

Dennis Dressel kam bereits als Neunjähriger zu den Löwen, ist mittlerweile eine feste Größe im Profiteam.

Die Summe berechnet sich aus zwei Kriterien: Einem Grundbetrag von 100.000 Euro, den jeder Klub der 3. Liga bekommt, wenn er ein lizenziertes Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) führt. Hinzu kommt eine Prämie, die anhand der Einsatzzeiten von Spielern mit deutscher Staatsangehörigkeit im U21-Alter ermittelt wird. Je länger diese Spieler dem Verein angehören und je höher das Nachwuchsleistungszentrum in der Zertifizierung bewertet wurde, desto größer ist der Faktor, mit dem die Einsatzzeiten multipliziert werden. Hierbei kam dem TSV 1860 einmal mehr die höchstmögliche Auszeichnung von drei Sternen für sein Nachwuchsleistungszentrum zu Gute, die bei der NLZ-Zertifizierung durch DFL und DFB ermittelt worden war.

Dennis Dressel, Fabian Greilinger, Leon Klassen und Noel Niemann sammelten mit ihren vielen Einsatzzeiten in der abgelaufenen Saison und aufgrund der Länge ihrer Zugehörigkeit zum TSV 1860 eine entsprechend hohe Zahl an Prämien­punkten, die  für die Löwen den hervorragenden zweiten Rang im Ranking der Ausschüttungen an die letztjährigen Drittligisten bedeuteten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Michael Köllner, seinem Trainerteam und den Verantwortlichen im Profibereich Personen bei uns haben, die auf unsere Junglöwen setzen und unserer Ausbildung vertrauen. Dies ist eine tolle Bestätigung für unsere Arbeit und zeigt unseren jungen Spielern nochmals deutlich auf, dass sie hier in unserem Verein genau richtig aufgehoben sind, um ihren Traum vom Profifußball verwirklichen zu können“, erklärt NLZ-Leiter Manfred Paula.

Die DFB-Zuschüsse fließen in den gemeinnützigen Bereich der Vereine; bei den Löwen also in die Fußballabteilung des TSV München von 1860 e.V., welche die Mittel zweckgebunden für „die Bayerische Junglöwen“ verwendet.