Erste internationale Erfahrung für RSG-Nachwuchs

Für den Nachwuchs der Rhythmischen Sportgymnastik (RSG) des TSV 1860 München ging es am 27. September 2019 zusammen mit ihren Trainerinnen im Vereinsbus nach Worms, um am darauffolgenden Tag beim Internationalen Nibelungen Cup 2019 anzutreten.

Für die kleinen Löwinnen war dieser Auftritt der erste internationale Wettkampf in ihrer noch jungen, sportlichen Laufbahn. Trotz starker Konkurrenz aus dem In- und Ausland (Luxemburg, Ukraine, Russland) sowie anfänglicher Aufregung turnten alle sechs Gymnastinnen sauber und fehlerfrei ihre Übungen.

In der Kinderleistungsklasse 7 erturnten sich Elena Hirschmann und Monika Bergholz den 13. und 14. Platz und landeten somit unter den Top 15. Nach einer ausdrucksstarken Übung gelang es Loren Aslanidou, sich einen Platz auf dem Treppchen zu sichern. Sie nahm die Bronzemedaille samt Pokal mit nach Hause.

In der Kinderleistungsklasse 8 ging es erfolgreich weiter. Sophia Doll und Celia Fontana landeten auf den Rängen 17 und 13. Sophia Kessler konnte sich unter den besten Zehn platzieren und darf sich über einen hervorragenden 9. Platz freuen.

Wir gratulieren den Sechzger-Mädels zu diesen tollen Erfolgen!

Internationaler Nibelungen Cup 2019