Junglöwen kooperieren mit JOBLINGE

Ab der Saison 2019/20 kooperiert das Nachwuchsleistungszentrum des TSV 1860 München mit der Organisation JOBLINGE. Durch die Zusammenarbeit soll einer der wichtigsten Bestandteile der Junglöwen-Philosophie, nämlich die duale Ausbildung, weiter intensiviert und bestärkt werden.

Das Ziel der Zusammenarbeit ist, den Nachwuchsspielern eine weitere Plattform und Anlaufstelle sowie eine ergänzende professionelle Unterstützung für das wichtige Standbein neben dem Sport bieten zu können. Dies gilt sowohl für die Schulzeit mit möglichen Praktika als auch für die Zeit nach dem erfolgreichen Schulabschluss. Hierbei bieten sie wichtige Impulse für den Übergang Schule-Beruf, Expertise in der Berufsorientierung sowie ein Mentoring-Programm.

Die Organisation JOBLINGE, die als Social-Franchise-Modell auftritt, wurde 2007 gegründet und kann heute bundesweit mehr als 30 Standorte aufweisen. Zum Netzwerk der JOBLINGE zählen rund 2.400 Partnerunternehmen sowie 1.700 ehrenamtliche Mentoren, welche die zu vermittelnden Jugendlichen intensiv im Bewerbungsprozess betreuen.

„Wir freuen uns sehr mit JOBLINGE einen großartigen Partner zur Verstärkung unserer schulischen, beruflichen und sozialen Ausbildung gefunden zu haben. Mit der Erfahrung, dem Wissen und dem riesigen Netzwerk der Organisation können wir unsere Unterstützung der Jungs in diesem Bereich enorm erweitern“, freut sich Maurice Navarro, der pädagogische Leiter des Nachwuchsleistungszentrum.

„Dass Plan A – der Traum vom Fußballprofi – funktioniert, wünschen wir natürlich allen Nachwuchsleistungsspielern. Mit einem Plan B in der Tasche haben die jungen Talente aber auch eine echte Perspektive neben dem Fußballplatz oder nach ihrer aktiven Fußball-Karriere. Wir freuen uns sehr darauf, mit den Junglöwen an dieser Perspektive zu arbeiten“, bekräftigt Marijana Bralo, die stellvertretende Regionalleiterin von JOBLINGE in München.

Mehr Informationen zu JOBLINGE unter: www.joblinge.de