Gute Ergebnisse beim internationalen Pastorelli Cup

Auch dieses Jahr fuhren die Gymnastinnen des TSV 1860 München mit ihrer Trainerin Bernardine Madl wieder zum langersehnten internationalen Pastorelli Cup in Nürnberg.

Dieser fand am 4./5. Mai in den Sporthallen des Berufsbildungszentrums statt. So wie die letzten Jahre gab es auch heuer wieder eine Live-Übertragung. Familie, Freunde und Fans konnten aus ganz Deutschland und dem Ausland zuschalten und live mitfiebern.

Am Samstag turnten die jüngeren Gymnastinnen. Emma Lena Pacak, Dejla Hasanovic und Amina Evstifeeva zeigten ihr Bestes und sicherten sich trotz starker Konkurrenz aus Russland, Ukraine, Luxemburg und Israel stolze Plätze unter den Top Ten!

Die Ergebnisse:
Schülerwettkampfklasse 10: 9. Platz Emma Lena Pacak
Schülerwettkampfklasse 11: 6. Platz Dejla Hasanovic
Schülerwettkampfklasse 12: 6. Platz Amina Evstifeeva

Am Sonntag ging es mit den Juniorinnen weiter. Hier starteten für den TSV 1860 München Milena Starovoitova, Alessia Lubomirova und Sophie Trinz. Alle drei Gymnastinnen turnten sauber, stabil und ausdrucksstark durch. Dafür wurden sie belohnt. Sophie Trinz schaffte es sogar aufs Treppchen.

Die Ergebnisse:
Juniorenwettkampfklasse 13: 6. Platz Starovoitova
Juniorenwettkampfklasse 14: 4. Platz Alessia Lubomirova
Juniorenwettkampfklasse 15: 3. Platz Sophie Trinz

Das Trainerteam ist stolz auf diese Leistungen. Weiter so und viel Erfolg für die kommenden Wettkämpfe!

Pastorelli Cup 2019