Erster Wettkampf beim Gaukinderturnfest München

„Eine Turnabteilung ohne Gerätturnen? – Das geht nicht! “, dachte Linda Seidl. Und so wollte sie unbedingt eine Gerätturngruppe für Mädchen ins Leben zu rufen, mit dem Ziel, auf kurz oder lang an Wettkämpfen teilzunehmen. 

Auch machte sie sich auf die Suche nach Trainerkolleginnen. Mit Martina Taffertshofer, die früher selbst viele Jahre erfolgreich turnte, und Chiara Heitkamp, die das Wettkampfleben aus ihrem Sport, der Leichtathletik, kennt, machte sie Glücksgriffe.

Am 6. April war es endlich so weit, der erste Wettkampf stand beim Gaukinderturnfest, der TSV Haar ausrichtete, auf dem Plan. Zehn Mädchen zwischen sieben und zehn Jahren nahmen daran teil. Manche davon sind schon von Anfang an bei der Turngruppe, andere erst seit wenigen Monaten. In den letzten Wochen übten die Trainerinnen die entsprechenden Übungen mit den Turnerinnen ein, sodass am Wettkampftag nichts schiefgehen konnte.

Die „Kleinen“ begannen schon frühmorgens, die „Großen“ waren mittags an der Reihe. Alle waren aufgeregt: die Mädchen, die Eltern, die mit ihren Kindern mitfieberten, und auch die Trainerinnen. Die Sechzgerinnen turnten nicht vorne mit, aber darum ging es auch nicht, denn die Konkurrenz bestand größtenteils aus Leistungsturngruppen. Vielmehr stand der Spaß im Vordergrund und das Erlebnis. Es ist einfach toll, in die strahlenden und stolzen Gesichter der Mädchen zu blicken.

Der nächste Wettkampf kommt bestimmt!

Gaukinderturnfest München 2019