Tausche Fußball gegen Turnschlappen

Die jungen Löwen der U9 haben bereits in verschiedenen Abteilungen des Vereins geschnuppert. Nun stand schließlich Folgendes auf dem Programm der Fußballer: Rope Skipping,  Boden,  Balken, Sprung und Parallelbarren.

Während die Jungs in der Umkleide noch etwas kritische Minen zogen, hatten sie beim Rope Skipping, das zur allgemeinen Aufwärmung diente, bereits viel Spaß mit Trainerin Fabienne Premer.

Danach bauten die turnenden Kicker gemeinsam mit den Trainerinnen Linda Seidl und Martina Taffertshofer alle Geräte auf. Beim anschließenden turnspezifischen Aufwärmprogramm mit Beweglichkeits- und Koordinationsübungen wurde es schon etwas komplizierter, gerade das Dehnen fanden nicht alle so angenehm.

Danach wurde an den verschiedenen Geräten geturnt: Rolle vorwärts und rückwärts, Handstand, Pferdchensprung, Hock- und Strecksprung, Standwaage, Aufhocken und vieles mehr. Die Junglöwen hatten ihren Spaß am Turnen gefunden. Doch auch die Trainer und Eltern waren überrascht, welch Talent in so manchen steckt.

„Die ein oder anderen Elemente würden im Fußballtraining nicht schaden“, meinte ihr Trainer Franz-Joseph Pienßel nach den zwei Stunden turnen. Das Fazit: Die jungen Löwen der U9 können mehr als Fußball!

Fußballnachwuchs probiert sich im Rope Skipping & Turnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.