Löwenrudel goes international: Palma-Mallorca-Marathon

Einmal auf der schönsten Insel Europas laufen: Diesen Traum haben sich Melanie Kisters-Schmidl, Yvonne Welge-Poschet, Manuela Sluka und Lothar Wollenweber vom Löwenrudel Ende Oktober 2018 erfüllt.

Melanie Kisters-Schmidl war eine von vier Teilnehmern aus dem Löwenrudel beim Palma-Mallorca-Marathon.

Während in der bayerischen Landeshauptstadt der München Marathon stattfand, gingen die vier Läufer aus dem Löwenrudel beim Palma-Mallorca-Marathon an den Start – genauer gesagt als Teil des 10-km-Laufes.

Für Melanie Kisters-Schmidl begann der Lauftag bereits um 7 Uhr mit einem ordentlichen Frühstück. Danach ging die Fahrt bei schönstem Wetter nach Palma, um rechtzeitig Eindrücke und die Stimmung vor Ort einzusammeln. Schnell wurde noch der Treffpunkt für später mit den anderen vereinbart, anschließend ging es zum Aufwärmen und Mobilisieren. Danach konnte es losgehen!

Aufstellung und schließlich um 9.40 Uhr der Start an der schönen Kathedrale La Seu am Parc de la Mar mit Blick auf das Meer und den Hafen. Was gibt es Schöneres? Insgesamt rund 10.000 Läuferinnen und Läufer machten sich auf den Weg entlang des Yachthafens. Heiße 27 Grad sorgten dafür, dass keinem kalt wurde. Bei Kilometer vier kam dann die erste Versorgungsstelle, bevor man sich anschließend einer kurzen, aber knackigen Steigung widmen musste.

Bei Kilometer fünf kam schließlich die Wende. Endlich wieder bergab. „So konnte ich meine Zeit wieder gutmachen, die ich durch das Bergaufgehen eingebüßt hatte“, erzählt Melanie Kisters-Schmidl. Ab jetzt ging es nur noch mit Blick auf das Ziel voran – die Kathedrale in Sichtweite. Nach stolzen 58.48  Minuten erreichte Melanie den Parc de la Mar. „Es war ein unvergessliches Erlebnis – und ganz sicher war ich nicht zum letzten Mal hier am Start!“

Löwenrudel goes international: Palma-Mallorca-Marathon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.