Das Löwenrudel beim Triathlon in Oberschleißheim

Am 25.8.2018 stand der nächste Triathlon auf dem Veranstaltungsplan des Löwenrudels: der 3muc an der Regattastrecke in Oberschleißheim.

Nach dem ersten Triathlon (Karlsfelder Triathlon im Juli) haben alle davon geschwärmt, wie toll dieses Erlebnis doch gewesen sei. So ließen sich offensichtlich einige davon anstecken, sodass auch das Triathlon-Rudel wächst.

Dieses Mal nahmen alle geschlossen bei der Volksdistanz teil, welche hier aus 400m schwimmen, 19,6km Rad fahren und 4,8km laufen bestand. Es gab zwei zeitversetzte Startgruppen, so musste einer unserer Debütanten, Andreas Konschak, allein als Erster auf die Strecke. Alle anderen befanden sich in Startgruppe 2. So konnten alle Andy anfeuern, als er aus dem Wasser kam und zum Rad wechselte.

Kurz darauf machten sich langsam die Teilnehmer der Startgruppe 2 (Linda Seidl, Sebastian Paulik, Thomas Radojcin und Harry Faiss, der mit Hella Mauterer und Georg Fersch in der Staffel antrat) auf den Weg zum Schwimmstart.

Beim Wechsel zum Rad, auf der Rad- sowie der Laufstrecke wurden alle von zwei Löwenrudelmitgliedern angefeuert, die eigens dafür kamen, um die Triathleten zu unterstützten. Danke an Armin und Ute!

Auf der Radstrecke um den Regattasee herrschte auf einer Seite starker Gegenwind, auf der anderen Seite hingegen konnte man sich vom Wind anschieben lassen. Die Laufstrecke bestand teils aus Teer, teils aus Kies und führte hinter den Bootshäusern und der Tribüne vorbei.

Nach der langen Hitzeperiode waren die Teilnehmer durchaus über die Abkühlung froh. Die Verhältnisse waren optimal: der See war noch aufgewärmt und draußen war die Temperatur angenehm kühl.

Nachdem alle im Ziel angekommen waren, waren sie sich einig, dass dies nicht ihr letzter Triathlon gewesen war. Bilder vom Triathlon gibt es in unserer Galerie.

Linda Seidl