Löwen-Boxer besiegen ABA London am Vatertag

Die alljährliche internationale Vergleichskampf der Box-Abteilung gegen eine sehr starke Auswahl aus London (ABA), war ein voller Erfolg. Bereits zum 7. Mal konnten rund 1.000 Zuschauer beim Vergleichskampf im Truderinger Festzelt unsere Boxlöwen anfeuern und bei den Kämpfen mitfiebern. 

Um die Mittagszeit wurden die Kämpfe mit einer Rede von Löwen-Abteilungsleiter Ali Cukur eröffnet. Als erster bestieg der Deutsche Vizemeister der U21, Zebair Hamidi, den Ring. Er kämpfte gegen den Engländer Ahmad Panazda von Cranford ABA in der Gewichtsklasse bis 56 kg. Zebair dominierte von Beginn an den Kampf und sicherte den Löwen somit den ersten Punkt.

Als zweiter aus der Löwenstaffel betrat 60-kg-Mann Ahmad Ham Taqiwddine gegen den Engländer Masood Abdullah von Islington BC das Parkett. Beide lieferten sich einen sehr starken Kampf. Ahmad ließ sich von den Kampfkünsten des Briten nicht einschüchtern und durchbrach die Deckung seines Gegners immer wieder mit seiner starken Rechten. Am Ende ging Ahmad einstimmig nach Punkten als Sieger aus dem Ring.

Als dritter im Bunde lieferte Kickboxweltmeister Kian Golpira einen sehr schön anzusehenden Kampf gegen Elliot Whale vom Verein Nemesis ABC London in der Gewichtsklasse bis 66 kg ab. Kian verlor leider den Kampf knapp nach Punkten und die Gäste fuhren somit ihren ersten Zähler ein.

Im Anschluss ging bei den Frauen Kristin Vollstad in der Gewichtsklasse bis 56 kg zwischen die Seile. Sie traf auf Nina Hughes von Chadwell St Marys. Beide Frauen schenkten sich nichts in der erste Runde und lieferten sich ein sehr hartes Gefecht. Erstaunlicherweise fielen sehr viele Schläge zu Beginn und gegen Ende der zweiten Runde musste sich Kristin gegen ihre sehr erfahrene Kontrahentin aus England geschlagen geben.

In der schwersten Gewichtsklasse (über 91 kg) stand Nachwuchstalent Kenan Husovic im Ring. Er traf auf Courtney Bennett Double von Jan ABC London. Es war eine Schlacht zwischen zwei Giganten! Beide schenkten sich nichts und der Kampf ging über die volle Distanz. Am Ende durfte sich der Löwe über den Sieg freuen.

Den Hauptkampf der Veranstaltung machte das 1860-Eigengewächs und amtierender Deutsche Meister Magomed Schachidov in der Gewichtsklasse bis 69 kg. Sein Gegner, Jason Mallia von Islington BC London, ist gebürtiger Australier und zweifacher Australischer Meister sowie mehrfacher Teilnehmer an den Amateur-Weltmeisterschaften. Magomed ließ sich von der Kampfbilanz seines Gegners nicht einschüchtern und zeigte einmal mehr eine klasse Vorstellung, worauf die Zuschauer nach dem Kampf lange applaudierten. Magomed ging als Sieger aus dem Ring und bekam noch den Pokal als bester Techniker der Veranstaltung.

Am Ende siegten die starken Löwen mit  8:6. Die Boxabteilung des TSV 1860 bedankt sich bei allen Mitwirkenden, den zahlreich erschienen Zuschauern und freut sich darauf, diese nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen. Einmal Löwe immer Löwe!

Vergleichskampf gegen ABA London am Vatertag 2018